Montepulciano

Die mittelalterliche Stadt Montepulciano thront auf einem ca. 600 m hohen Hügel in der südöstlichen Toskana. Bis auf die Stadtbefestigung, den Palazzo Publico, der Fortezza Medicea und dem Portal der Kirche Santa Maria stammen die meisten Gebäude aus der Renaissance. Die Altstadt bietet einige interessante Lokationen. Sehenswert ist auch die Kirche Madonna di San Biagio, die etwas außerhalb der Stadt liegt.
Der hier produzierte Vino Nobile di Montepulciano zählt zu den drei größten Sangiovese-Weinen der Region.

Entdecke Montepulciano

Stadtansichten

An der Piazza Grande befindet sich auch der Palazzo Communale, von dessen Turm man einen schönen Ausblick über die Stadt und das Umland hat.

Madonna di San Biagio

Die Kirche liegt ca. 1 km südwestlich unterhalb der Stadtbefestigung von Montepulciano. Sie zählt zu den eindrucksvollsten Zentralbauten der toskanischen Renaissance.

Sant' Agnese

Der Kreuzgang bietet bei Sonnenschein eine schöne Lichtstimmung. Interessant sind auch die Krippenfiguren, die in der Mitte des Kreuzgangs um einen Baum aufgestellt sind.

Fortezza Medicea

In unmittelbarer Nähe der Piazza Grande, am höchsten Punkt der Altstadt, befindet sich die Fortezza Medicea die um das Jahr 1261 entstand. Am frei zugänglichen Innenhof der Festung befindet sich eine Weinbar. Rechts vom Eingang kann man durch einen kleinen Park wandeln.

Weinkeller Contucci

Die Familie Contucci gehört zu den ältesten Familien Montepulcianos. Sie bauten schon in der Renaissance Wein an und zählen zu den Begründern des Vino Nobile di Montepulciano. An der Via del Teatro in der Altstadt befindet sich der Contucci-Weinkeller. Er ist frei zugänglich.

De´ Ricci – Cantine Storiche

Im Jahr 1534 beauftragte Kardinal Giovanni Ricci den Bau des Palazzo Ricci inklusive des Weinkellers Cantina de´Ricci. Genauso wie der Palazzo, ist auch der spektakuläre Weinkeller De´Ricci unbedingt einen Besuch wert. Steht mann an dem unscheinbaren Eingang, lässt sich die beeindruckende Größe des Weinkellers kaum erahnen. Der zentrale Kellerraum erinnert mit seinen drei Längsschiffen und den Kreuzgewölbebögen an eine mittelalterliche Kathedrale.

Palazzo Ricci

Unweit der Piazza Grande liegt der Palazzo Ricci. Der um 1534 von Kardinal Giovanni Ricci bei dem Baumeister Baldassarre Peruzzi in Auftrag gegebene Bau, zählt zu den besterhaltenen Renaissancegebäuden Montepulcianos. Neben verschiedenen freskengeschmückten Salonen verfügt der Palazzo über einen Innenhof mit großzügigem Bogengang und Panoramablick über die Hügel der Toskana. Heute residiert hier die Europäische Akademie für Musik und Darstellende Kunst Montepulciano.

Teatro Poliziano

In der Altstadt von Montepulciano befindet sich auch eine zauberhafte Miniatur-Ausgabe der Mailänder Scala. Normalerweise kann man das Theater nur im Rahmen einer Aufführung besuchen. Als wir in Montepulciano unterwegs waren, stand die Eingangstür, anscheinend wegen einer laufenden Probe, offen.

Die Lage