De´Ricci

Im Jahr 1534 beauftragte Kardinal Giovanni Ricci den Bau des Palazzo Ricci inklusive des Weinkellers Cantina de’ Ricci. Genauso wie der Palazzo, der heute die Europäische Akademie für Musik und darstellende Kunst beherbergt, ist auch der spektakuläre Weinkeller De´Ricci unbedingt einen Besuch wert. Steht man an dem unscheinbaren Eingang, lässt sich die beeindruckende Größe des Weinkellers nicht ansatzweise erahnen. Der zentrale Raum erinnert mit seinen drei Längsschiffen und den riesigen Kreuzgewölbebögen an eine mittelalterliche Kathedrale.

Der Weinkeller lässt sich in drei verschiedene Bereiche unterteilen:

1. Die „Kathedrale“ mit ihren drei Längschiffen und den Kreuzgewölbebögen. Hier finden sich riesige Fässer aus slawonischer Eiche, in denen der Vino Nobile di Montepulciano lagert.

2. Im zweiten Kellergewölbe befinden sich dutzende von Tonneaux- und Barriquefässern aus französischem Qualitätsholz. Blickt man am Ende des Raumes nach oben, öffnet er sich bis in die beeindruckende Höhe von über 30 Metern.

3. Der letzte Kellerraum stammt noch aus etruskischer Zeit. Er wurde in den sandigen Tuffstein gehauen.

(weitere Bilder siehe unten)

Nach der eindrucksvollen Tour durch die Weinkeller treffen sich die Gäste zur Weinprobe. Dabei kann man etweder 3 oder 6 Weine probieren. Zusätzlich bekommen die Gäste noch einen kleinen Antipasti-Teller gereicht.

(weitere Bilder siehe unten)

Entdecke den Weinkeller De´Ricci

Der Weinkeller

Ein spektakulärer Weinkeller.

Die Weinprobe

Die Weinprobe bildet einen schönen Abschluss der gelungenen Kellerführung.

Die Lage