Pienza

Wie die meisten wichtigen Ortschaften in der Toskana liegt auch diese Gemeinde ausgesetzt auf einem Hügel. Pienza ist der Geburtsort von Papst Pius II.. Er ließ den Ort zu einer "idealen Stadt" ausbauen. Das historische Zentrum Pienzas wurde 1996 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt.

Entdecke Pienza

Stadtansichten

Die Piazza Comunale ist der zentrale Platz in Pienza. Er wird von den vier Hauptbauten Pienzas (dem Dom, dem Rathaus und den beiden Palazzos Vescovile und Piccolomini) flankiert.

Palazzo Picolomini

Der Palazzo Piccolomini war Wohnsitz der Familie Pius II.. Der Palazzo hat einen schönen Innenhof und bietet vom Säulengang im 1. OG einen weiten Ausblick in das Val d’Orcia.

Santa Maria Assunta

Auch der Dom gehört zu den Bauten, die Papst Pius II. im Rahmen der Realisierung der “idealen Stadt” zwischen 1459 bis 1462 erstellen ließ. Die Hallenkirche verfügt über drei Kirchenschiffe und ein Querhaus mit jeweils gleich hohen Gewölben.

Pieve di Corsignano

Etwas unterhalb von Pienza, an der Strada Provintiale del Monte Amiata, befindet sich die Pieve di Corsignano. In dieser schlichten romanischen Kirche aus dem 11.-12. Jahrhundert wurde Silvio Enea Piccolomini, der spätere Papst Pius II., getauft. Rechts neben dem Altar im rechten Seitenschiff befindet sich der etwas versteckte Eingang in eine kleine Krypta. Um die Krypta zu erkunden sollte man mit einer Taschenlampe ausgerüstet sein.

Die Lage