Colle di Val d'Elsa

Colle di Val d'Elsa liegt wenige Kilometer nördlich von Siena. Die industriell geprägte Kleinstadt ist vor allem für die Produktion edler Kristallgläser bekannt. Die gut erhaltene historische Altstadt "Colle alta" liegt auf einem Hügel über der Neustadt. Sie teilt sich in einen mittelalterlichen Teil (Castello) mit dem Dom im Zentrum und in einen Renaissance-Teil (Borgo) mit seinen Palästen. Der berühmte florentinische Baumeister Arnolfo di Cambio wurde im 12. Jhd. in Colle geboren. Entsprechend wurden diverse Örtlichkeiten nach ihm benannt.

Entdecke Colle di Val d'Elsa

Die Altstadt

Die Altstadt “Colle alta” erstreckt sich auf einem Bergrücken in West-Ostrichtung. Im Westen betritt man den Rennaissance-Teil der Altstadt über das Stadttor “Porta Nova”. Die Straße führt dann in den mittelalterlichen Teil über den Dom bis zu einem Aufzug mit dem man in die moderne Unterstadt gelangt.

Der Dom

Das 1603 begonnene Bauwerk basiert auf einer im 12. Jahrhundert erbauten Kapelle. An der rechten Seite des Doms liegt der unscheinbare Eingang zu einer Krypta.

Convento di San Francesco

Der 1229 entstandene Konvent der Franziskaner liegt nordwestlich gegenüber der Altstadt auf einem kleinen Bergrücken. Leider war bei unserem Besuch nur die Kirche zugänglich.

Die Lage