Meine Bilder:

Die Ortschaft: Der kleine mittelalterliche Kern bietet keine besonderen Sehenswürdigkeiten und ist schnell erkundet.

Die Lage:

Externe Links:

Sovicille auf Wikipedia - de.wikipedia.org/wiki/Sovicille

Pieve Di San Lorenzo: Die Kirche im Hauptort aus dem 14. Jahrhundert enthält das Werk Madonna col Bambino e i Santi Giovanni Evangelista, Michele Arcangelo, Caterina d’Alessandria, Agata, Lorenzo e Pietro von Alessandro Casolani.

Sovicille
Sovicille liegt ca. 10 km südwestlich der Provinzhauptstadt Siena im Val di Merse. Erstmals wurde der Ort 1123 von Alexander III. unter dem Namen Sufficille erwähnt.

Pieve di San Giovanni Battista: Die Pieve di San Giovanni Battista a Ponte allo Spino wurde 1189 erstmals erwähnt. Sie enthält das von Francesco Bandini Piccolomini, Erzbischof von Siena, in Auftrag gegebene Tafelgemälde Madonna col Bambino e i Santi Pietro, Giovanni Battista, Biagio e Paolo von Bartolomeo Neroni. Leider war die Kirche bei unserem Besuch nicht geöffnet.

www.toskana-album.de

Sovicille - Die Ortschaft
Sovicille - Parrocchia Di San Lorenzo
Sovicille - Pieve di San Giovanni Battista
Sovicille - San Giovanni Battista Parish

San Giovanni Battista Parish: Die Kirche aus dem 11. Jahrhundert liegt im Ortsteil Rosia. Sie wurde im 14. Jahrhundert erneuert und enthält das Werk Madonna in trono col Bambino e i Santi Sebastiano e Antonio Abate des sieneser Malers Guidoccio Cozzarelli (1450–1517).