Meine Bilder:

Die Tratta - Auslosung der Pferde: Drei Tage vor dem Rennen findet auf der Piazza del Campo die Auslosung der Pferde statt. Dabei werden die 10 Pferde den teilnehmenden Contraden zugelost. An der Reaktion der Contraden (lauter Jubel und Gesänge oder stille Trauer mit einem tränenreichen Abgang) kann man leicht erkennen, ob das zugeloste Pferd den Hoffnungen und Erwartungen entspricht.

Externe Links:

Der Palio auf Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Palio_di_Siena
Homepage zum Thema Palio - www.ilpalio.org/paliotedesco.htm
Homepage über den Palio - www.aboutsiena.com/uber-siena/Der-Palio-in-Siena.html

Die Generalprobe des Rennens: Am Abend vor dem Rennen findet auf der Piazza del Campo die Generalprobe statt. Wie auch bei dem Rennen selbst kann man im Innenraum kostenlos zuschauen. Aber auch hier gilt, nur wer frühzeitig vor Ort ist, kann einen Platz direkt an der Rennstrecke ergattern.

Siena - Der Palio
Zweimal im Jahr (2. Juli und 16. August) findet in Siena der Palio statt. Bei diesem weltberühmten mittelalterlichen Rennen treten jeweils 10 der 17 Stadtteile (Contraden) Sienas gegeneinander an. Zu Zeiten des Palio herrscht in der Stadt eine einzigartige Stimmung, die auch die Touristen in ihren Bann zieht. Die Sieneser leben den Palio in tiefster Überzeugung, emotional, konsequent und kompromisslos.

Cena della prova generale - Das Abendessen der Contrade vor dem Rennen: Am Abend vor dem Rennen treffen sich die teilnehmenden Contraden in ihren Stadtteilen zu einem gemeinsamen Abendessen. Hier bereiten sich die Contraden auf die "Schlacht" des nächsten Tages vor. Man schwört sich auf die Aufgabe ein, macht sich Mut und rückt, auch fühlbar, noch einmal näher zusammen.

Der Umzug vor dem Rennen: Vor dem Rennen findet ein historischer Umzug statt, bei dem sich alle 17 Contraden präsentieren. Auf dem Domplatz vor dem Palast des Bischofs senden alle Contraden einen kurzen Gruß an den Bischof, der von einem Fenster aus die Ehrerbietungen entgegen nimmt.

Die Contrade Nicchio: Nicchio ist einen der 17 Contraden Sienas. Das Wappen zeigt eine gekrönte Meeresmuschel umgeben von 2 roten Korallenzweigen.

Impressionen: Zu Paliozeiten lebt die ganze Stadt für das Rennen. Die Farben der Contraden sind allgegenwärtig. Irgendwo findet immer ein Umzug statt, sind Trommeln und Gesänge zu hören.

www.toskana-album.de

Palio-Generalprobe
Palio-Abendessen
Palio-Umzug
Siena-Niccio
Palio-Impressionen
Palio-Auslosung

Die Auslosung der Contraden: Drei der zehn am Rennen teilnehmenden Contraden werden an einem Sonntag, etwa drei bis 5 Wochen vor dem Rennen, ausgelost. Dieses Ereignis wird in der Stadt jedesmal mit Spannung erwartet.

Palio-Siegerumzug

Der Umzug der siegreichen Contrade: Am Tag nach dem Rennen zieht die siegreiche Contrade durch die Stadt und präsentiert stolz das gewonnene Paliobanner (Il drappellone) und das Siegerpferd.