Meine Bilder:

Aussenansichten: Die Abtei liegt umgeben von alten Wäldern nahe Gaiole auf ca. 600 Metern Höhe. Die Anlage ist heute in privatem Besitz, kann aber täglich zwischen 14:00 und 17:00 Uhr im Rahmen einer einstündigen Führung besichtigt werden.

Die Lage:

Externe Links:

Badia a Coltibuono auf Wikipedia - de.wikipedia.org/wiki/Badia_a_Coltibuono
Homepage der Badia a Coltibuono - www.coltibuono.com

Der Gaten: Der erste Programmpunkt der Führung ist der sehr schöne Garten. Wenn man rechtzeitig vor Ort ist, kann man mit etwas Glück, vor Beginn der offiziellen Führung, den Garten selbst kurz erkunden.

Die ehemalige Klausur: Im weiteren Verlauf der Führung bekommt man einen kurzen Eindruck des Wirtschaftshofes, des Kreuzgangs, des ehemaligen Refektoriums und des alten Weinkellers. Heute ist hier ein Bed & Breakfast mit 8 Gästezimmern untergebracht.

Die Klosterkirche: Die Klosterkirche ist auch ohne Führung frei zugänglich.

www.toskana-album.de

Toskana20149479cJoergSchellschmidt

Badia a Coltibuono
Im Jahre 1051 gründeten die Mönche des Benediktiner-Ordens von Vallombrosa
das Kloster Badia a Coltibuono ("Abtei der guten Ernte"). Das Kloster gehört zu den ältesten der Toskana. 1810 übernahm Napoleon die Herrschaft in der Toskana. Dabei wurde das Kloster entweiht und säkularisiert. Die Mönche mussten das Kloster verlassen. Im Jahre 1846 erwarb der Ur-Großvater der heutigen Besitzer Stucchi-Prinetti die Abtei.

Garten
Klausur
Klosterkirche